EUR/USD
Google
GBP/USD
Amazon

22. Mai 2017

Zeit (GMT) Währung Ereignis Vorher Prognose
Ungewiss EUR Deutscher Buba Monatsbericht
Ganztags EUR Eurogruppen Treffen
Ganztags CAD Feiertag

 

Globaler Kommentar

Asiatische Märkte schlossen am Freitag zumeist mit moderaten Gewinnen, da sich die Anlegerstimmung nach den guten Vorgaben der Wall Street verbesserte, obwohl in den Märkten der Region weiterhin mit Vorsicht agiert wurde. Der japanische Nikkei führte die Gewinner mit einem Plus von 0,19% an, nachdem der Yen gegenüber dem US-Dollar gefallen war. Der S&P/ASX 200 in Australien fiel aufgrund schlechter Leistungen von Bankaktien und schloss mit einem Verlust von 0,19%. Der Shanghai Composite des chinesischen Festlands schloss mit einem kleinen Gewinn von 0,03%, während Hong Kongs Hang Seng um 0,15% zulegte. In Singapur fiel der Straits Times Index um 0,15% und der Kospi in Südkorea gewann 0,07%. Europäische Märkte schlossen mit Gewinnen und erholten sich vom Ausverkauf, der von dem politischen Drama in den USA ausgelöst wurde, da auch die Wall Street Gewinne machte. Der Stoxx Europe 600 stieg um 0,60%, der DAX um 0,39%, während der CAC 40 in Frankreich 0,66% gewann.  Londons FTSE stieg um 0,46% und beendete eine zweitägige Verlustserie, als das Pfund während des europäischen Handels schwächer wurde. US-Märkte verlängerten ihre Rally um einen zweiten Tag in Folge, wobei alle elf Sektoren des S&P zulegen konnten. Bei Handelsschluss war der S&P 500 um 0,68% gestiegen, der Dow um 0,69% und der Nasdaq gewann 0,47%.

 

FOREX

EUR – Der Euro erhielt seine Stärke zurück und stieg am Freitag deutlich, nachdem er am Tag zuvor eine kurze Pause einlegte.

GBP – Das Pfund profitierte am Freitag von der Rückkehr der Risikofreude und stieg gegen den USD und den Yen, aber fiel relativ zum Euro.

USD – Der USD wurde hingegen wieder schwächer und fiel gegenüber den anderen Hauptwährungen.

JPY – Der Yen war am Freitag zumeist schwach, da die Sichere-Hafen-Nachfrage nachließ. Bei Handelsschluss war der Yen gegenüber dem Euro und dem Pfund gefallen, aber relativ zum USD gestiegen.

TRY – Die Lira profitierte am Freitag von der erhöhten Risikofreude und stieg gegenüber den Hauptwährungen.

RUB – Der Rubel wurde von der Risikofreude und den gestiegenen Rohölpreisen angehoben und schloss mit deutlichen Gewinnen gegenüber den Hauptwährungen.

 

Rohstoffe

Metalle – Edelmetalle stiegen am Freitag, wobei Gold seine beste Woche seit Mitte April abschloss. Juni Gold stieg um $0,80 oder weniger als 0,1% auf $1253,60 pro Unze. Juli Silber stieg um $0,126 oder 0,8% auf $16,796 pro Unze.

Öl – Rohöl konnte am Freitag weiterhin zulegen und stieg vor dem OPEC-Treffen der folgenden Woche deutlich, da erwartet wird, dass das Kartell eine Verlängerung der Produktionssenkungen, die seit Anfang des Jahres bestehen, beschließen wird. Juni West Texas Intermediate Rohöl stieg um $0,98 oder 2% auf $50,33 pro Barrel.

 

Indizes

S&P500 – Der S&P stieg am Morgen stetig und erhöhte die Gewinne des Vortags weiter. Nachdem er am Nachmittag in eine Seitwärtsbewegung überging, fiel er kurz vor Handelsschluss, aber schloss noch mit einem Gewinn von 0,68%.

DAX – Der DAX begann den Tag mit einem Abstieg, da Investoren aufgrund der politischen Spielchen in den USA vorsichtig agierten. Als europäische Anleger sahen, dass die Wall Street stark eröffnete, legten sie ihre Befürchtungen beiseite und der DAX stieg ebenfalls. Bei Handelsschluss hatte der deutsche Leitindex 0,39% gewonnen, als alle Märkte Europas ihre Risikofreude wiedergewannen.

Nikkei – Der Nikkei begann den Tag ebenfalls mit einem Fall, da Investoren dort von der Kontroverse in den USA nervös gemacht wurden. Am Nachmittag begann eine leichte Erholung, da der Yen gegenüber dem US-Dollar schwächer wurde, was japanische Exportunternehmen einen Schub gab. Bei Handelsschluss war der Nikkei um 0,19% gestiegen und führte damit die Märkte Asiens an.

 

Aktien

Verizon Communications – Die Aktie von Verizon fällt seit Beginn des Jahres, da der gesamte Telekomsektor unter Druck steht. Als die Aktie die Unterstützung bei $45 erreichte, prallte sie dort leicht ab. Zusätzlich liegt der Dividendenertrag bei über 5%, was den Fall etwas verlangsamt, da Anleger bei den aktuell niedrigen Erträgen von Anleihen und vielen Unternehmen, die Dividenden ausschütten, gerne einsteigen und die Dividende mitnehmen. Es wird wahrscheinlich nicht zu hohen Gewinnen dieser Aktie kommen, doch sollte sie von der hohen Dividende gestützt werden und dies wird weitere Verluste verhindern, zumindest bis zum nächsten Ergebnisbericht des Unternehmens. Der letzte Ergebnisbericht fiel für Anleger enttäuschend aus, als Verizon Gewinne veröffentlichte, die unter den Erwartungen lagen und die Abonnentenzahlen rückgängig waren. Das Unternehmen muss diese Probleme lösen, wenn es will, dass der Aktienkurs signifikant steigt.

ALLGEMEINE RISIKOWARNUNG: Binäre Optionen und Differenzkontrakte (CFDs) sind komplexe Finanzprodukte, deren Handel mit einem signifikanten Risiko einhergeht. Der Handel von binären Optionen kann zum Verlust Ihrer Investition führen, während der Handel von CFDs, die Produkte mit Margin sind, zum Verlust Ihres gesamten Guthabens führen kann. Bedenken Sie, dass sich der Hebel bei CFDs sowohl zu Ihrem Vorteil als auch zu Ihrem Nachteil auswirken kann. Trader von binären Optionen und CFDs besitzen die zugrundeliegenden Assets nicht und haben bezüglich der Assets keinerlei Rechte. Der Handel von binären Optionen und/oder CFDs ist nicht für alle Investoren geeignet. Die Performance der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Ergebnisse. Zukunftsprognosen sind kein zuverlässiger Indikator für zukünftige Performance. Bevor Sie sich entscheiden zu traden, sollten Sie Ihre Investitionsziele sowie Ihr Erfahrungsniveau und Ihre Risikotoleranz gründlich überdenken. Sie sollten nicht mehr einzahlen, als Sie zu verlieren bereit sind. Stellen Sie bitte sicher, die Risiken des gewählten Produkts vollständig zu verstehen und suchen Sie unabhängigen Rat, wenn nötig. Rodeler Limited gibt keine Empfehlungen, Ratschläge oder Meinungen ab, die mit dem Kauf, dem Halten oder dem Verkauf eines Finanzprodukts zu tun haben. Rodeler Limited ist kein Finanzberater und alle Dienstleistungen gelten nur für die Ausführungen. Lesen Sie bitte unsere Risikowarnung und alle rechtlichen Dokumente, bevor Sie unsere Dienste nutzen.